Brandanschlag in Garbsen: SPD-Abgeordnete Kauroff und Kirci besuchen Geschäfte

Am 14. März 2018 besuchten mein Landtagskollege Alptekin Kirci und ich die Opfer der Brandanschläge in Garbsen. Unbekannte Täter warfen in der verganenen Woche Brandsätze gegen die Fassaden zweier Geschäfte. Die türkischstämmigen Geschäftsinhaber sind tief erschüttert. Viele Menschen hätten im Schlaf sterben können. Seit Jahrzehnten leben sie in friedlicher Nachbarschaft. Wichtig ist ihnen, dass ihre Kinder in Zukunft gemeinsam friedlich aufwachsen. In Niedersachsen darf es keinen Platz für Hass und Gewalt geben. Innertürkische Konflikte dürfen nicht in Deutschland ausgetragen werden. Ich werde mich weiterhin für ein friedliches Leben aller Menschen einsetzen!